ÜBER ROBIN

Robin Below – Gründer

 “Man schlittert da so irgendwie rein” – würde Robin sagen, doch das Schlittern hat schon früh begonnen. Mit 10 Jahren, schrieb er seine ersten Songs und war dementsprechend frustriert, von der sich nicht bietenden Möglichkeit, diese aufzunehmen.  Die Richtung war also klar – das muss man selber angehen! Mit 14 Jahren begannen dann die ersten Gehversuche in der Recording-Welt, mit den Demoaufnahmen für seine erste Band “Tacoma”. Laptop, 1 Mikrofon und das Kinderzimmer. So fing das alles an. Mit den Jahren wuchs neben Robin, auch seine Erfahrung, sein Equipment-Park und die Kundenliste. So wurde 2017 das erste und wohl auch kleinste professionelle Studio (der Welt) in Donaueschingen gebaut. Bereits 3 Jahre später war klar, dieses platzt aus allen Nähten. Daraufhin wurde nach einer neuen und dauerhaften Bleibe gesucht. Diese wurde im Löffinger Ortsteil Unadingen entdeckt. Nach dem Motto “Work & Life” schaffte sich Robin hier 2020-2021 ein Zuhause und ein hochprofessionelles Tonstudio in einem. Mit über 60 qm Studiofläche, einer Loft, 2 Recordingräumen und einer Regie – mitten im Schwarzwald. Zudem macht Robin aktuell seinen Bachelor in Tontechnik und Musikproduktion.

Philosophie: Digital, Analog, Live oder Overdub, Samples, Modeling oder Real, 41 khz oder 96 khz….. Hier könnten Audio Engeneers wochenlange Diskussionen führen – warum denn ihre Methode, ihr Format und ihre Philosophie die Beste sei. Robin versucht seine Ergebnisse nicht zu sehr, an den o.g. Punkten festzumachen. Er sieht all diese Optionen als Tools an, die er dann einsetzten kann, wenn er denkt, es sei in der aktuellen Situation die beste Lösung. So kommen von Bändchenmikrofonen, Analogen Pulten und Outboard, ebenso Digitale Wandler, Plugins und Modelinglösungen zum Einsatz. Die bessere Performance macht jedes High End Tool zur Nebensache, daher wird vor allem auf einen freundschaftlichen, lockeren und offenen Umgang gesetzt – die Qualität deiner Produktion kommt dann von selbst.